Gewachsen
Unternehmensentwicklung

Die Betoncoupe ZS AG wurde 1967 durch die Bauunternehmung Ad. Schäfer + Cie AG gegründet und ist im kontrollierten Betonrückbau eine der ältesten Unternehmung der Schweiz. Neue Techniken führten rasch zu erheblichen Investitionen. Das Unternehmen wuchs und entwickelte sich durch strategische Zukäufe erfolgreich in der ganzen deutschen Schweiz. Es engagierte sich stark bei der Gründung des Schweizerischen Verbandes der Betonbohr- und Betonschneidunternehmungen.

Nach der Übernahme der Ad. Schäfer + Cie AG durch die Betoncoupe ZS AG und der erfolgreichen Integration in die Marco Dätwyler Holding AG wurde 1997 der kontrollierte Betonrückbau in Aarau-Olten und in Zürich sowie der W+W Betonbohr und Fräsbetrieb AG, Basel, an die Betoncoupe ZS AG übertragen, was erneut zu einer Festigung der Marktstellung führte. Die umfirmierte BETONCOUPE AG eröffnete neue Niederlassungen in St. Gallen, Solothurn-Biel, Uster-Wetzikon und Payerne. Thomas Riesen, Neftenbach, und die Abteilung Bohren/Schneiden der BBG Basler Baugesellschaft AG wurden ebenfalls übernommen. Die Niederlassung Aarau-Olten und der Werkhof zogen in neue, eigene Räume in Schönenwerd. Zur Stärkung der Geschäftsbeziehungen und um noch näher bei den Kunden zu sein, wurde der gemeinsame Standort Aarau-Olten in zwei Niederlassungen aufgeteilt. Die Angebotsvielfalt des Werkhofes führte zur Auslagerung in die Marco Dätwyler Dienstleistungen AG. Betoncoupe AG ist seit einigen Jahren die grösste unabhängige Unternehmung im kontrollierten Betonrückbau der Schweiz.